Blue Flower

erstesorchester  

Das Akkordeonorchester Herrenberg feierte im Juni 2016 sein 40-jähriges Jubiläum. 

Wir spielen neben der klassischen Konzertliteratur für Akkordeonorchester viele Übertragungen aus der klassischen bis zur modernen Musik. Aber auch unterhaltende Musik der verschiedensten Richtungen gehören zu unserem Repertoire. Damit gehen wir nicht nur in Form von Konzerten sondern auch in anderen Präsentationsformen an die Öffentlichkeit! 
Ein solcher Höhepunkt war eine Co-Produktion mit der Musikschule Herrenberg im Jahr 1997, in der wir die Oper ‚Der Jasager' von Kurt Weill mit großem Erfolg szenisch auf die Bühne brachten! In einer weiteren Zusammenarbeit mit der Gesangsklasse der Musikschule haben wir 1999 einen Musicalabend veranstaltet. Im Herbst 2000 haben wir zusammen mit der ‚Herrenberg Big Band' ein gemeinsames Konzert gegeben und zusammengespielt. 
Die Veranstaltungen der Musikschule Herrenberg gehören bei uns ebenfalls zu den wichtigen Vorstellungsmöglichkeiten (Südamerika-Abend, Italienischer Abend, 'Classic 'n Jazz', Musikschultag, Weihnachtskonzert etc.). 
Ein fester Bestandteil unseres Jahresplanes ist unser Tradition gewordenes Kirchenkonzert in Haslach mit speziellen Programmen, die vor allem Musik des Barock, aber auch zeitgenössische Werke umfassen. 
Aus den Spielern des 1.Orchesters bilden wir immer wieder kleinere Ensembles oder ein Quintett, um besonders ungewöhnliche oder anspruchsvolle Stücke spielen zu können. Auch dieses Ensemble tritt bei all unseren Konzerten auf. 
Mit diesen vielfältigen Aktivitäten möchten wir auch alle diejenigen auf das Akkordeon aufmerksam machen, die dem Instrument noch mit Vorbehalten gegenüberstehen. Vielleicht gelingt uns das ja?! 
Schauen Sie doch mal bei uns vorbei?!

1. Stimme: Jannis Knof, Silke Kripp, Heidi Lock-Lehmann, Robert Reiter
2. Stimme: Frank Bessey, Carolin Roller, Sabine Wanner, Peter Lehmann
3. Stimme: Waltraud Holom-Epple, Susanne Küfner, Kerstin Müller, 
4. Stimme: Anja Biesinger, Martin Röhm
Bass: Simone Kubina

Montag, 20:00-21:45 Uhr, Studio der Musikschule