Blue Flower

Jugendfreizeit des Akkordeonorchesters Herrenberg

 In den Herbstferien machten sich 14 junge Akkordeonspieler des Akkordeonorchesters Herrenberg auf den Weg nach Erkenbrechtsweiler, einem kleinen Dorf auf der Schwäbischen Alb, um dort in der Paul-Blessing-Hütte ihre diesjährige Herbstfreizeit zu genießen.
Schon das Programm versprach viel Spaß. So stand neben einer Wanderung entlang des Astropfades zur Burg Hohen Neuffen auch ein Besuch im Erlebnisbad Aquadrom in Bad Urach an. Zwar war hierfür, dank einer unzuverlässigen Busverbindung, ein ungeplanter Fußmarsch notwendig (an dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Bahn), was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Trotzdem waren alle froh, dass im Anschluss an das stundenlange Dauerrutschen, Wellenreiten und Untertunken wenigstens die Heimfahrt keine überraschenden sportlichen Betätigungen mehr bereit hielt.
Auch eine Nachtwanderung war angesagt. Nach anfänglicher Enttäuschung – der helle Vollmond war den Youngstars nicht gruselig genug – wurde die Aktion aber dennoch ein Spaß. Denn als die Kids beim Versteckespielen durch den dunklen Wald geisterten, bekam das ganze doch noch einen Touch von „Halloween“ und der eine oder andere Sprücheklopfer wurde merklich stiller.
Was das Leben auf der Hütte anging, so war dort neben vielen Spielen wie Mohrenkopfessen, Reise nach Jerusalem und Scotland Yard auch Hausarbeit angesagt. Es musste nämlich selber gekocht, geputzt und - für einige unverständlich - von Hand (ohne Spülmaschine) abgespült werden. Diese Arbeiten wurden aber mit Hilfe schriller Technomusik gründlich gemeistert. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Hans und Simon, unsere Küchenchefs, die sich zwar stets vor dem Abwasch drückten, den Teilnehmern aber täglich ein 5-Sterne Frühstück zauberten und auch beim Abendessen immer an vorderster Front den Kochlöffel schwangen (Nur bei der Spaghetti-Soße solltet Ihr noch etwas üben, gell?).
Nach vier kurzen Tagen ging diese Freizeit mit einer Pizzaparty zu Ende.
Schön war´s und wir freuen uns aufs nächste Mal.